Permanente schwingungsmesstechnische Überwachung

Planen Sie Abbruch- und Tiefbaumaßnahmen? Dann gilt es zu beachten, dass auch bei sorgfältiger Vorbereitung und Ausführung Erschütterungen und resultierende Schwingungsübertragungen in den Baugrund sowie auf angrenzende bauliche Anlagen in der Regel nicht vermeidbar sind. Um Schäden zu minimieren, führen wir permanente schwingungsmesstechnische Überwachungen insbesondere während Abbruch-, Tiefbau- und Gründungsarbeiten durch. Innerhalb der betreffenden Bauwerke werden hierzu Messsysteme zur Erfassung von Schwingungen sowie zur Speicherung und Fernübertragung der Messdaten installiert.

Bei den Messgeräten selbst handelt es sich um hochintegrierte Apparaturen, die in einem Gehäuse den Sensor, die Datenaufzeichnungseinheit sowie die Kommunikationsmodule für LAN/WLAN und Mobilfunk enthalten. Der Zugriff ist somit sowohl vor Ort als auch aus der Ferne möglich. Die Vorrichtungen ermitteln pausenlos auftretende Schwingungen und zeichnen permanent Basisdaten auf. Beim Überschreiten von Schwellenwerten wird in einen höher aufgelösten Aufzeichnungsmodus umgeschaltet. In diesem Fall wird ein individuell festgelegter Personenkreis sofort per E-Mail oder SMS über solche Alarmereignisse informiert, so dass je nach Situation weitere Maßnahmen durchgeführt werden können.

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Unabhängig von ggf. auftretenden Alarmereignissen wird der Auftraggeber turnusmäßig anhand von Zwischenberichten informiert. Nach der Durchführung der Messungen werden alle Messdaten ausgewertet und anschließend archiviert. Zusätzlich zu den erstellten Zwischenberichten wird ein Schlussbericht erstellt, in dem alle Messergebnisse dokumentiert sind.

Auch wenn keine Alarmereignisse auftreten, informieren wir Sie regelmäßig über erfasste Schwinggeschwindigkeiten. Nach Durchführung der Messungen analysieren und archivieren unsere Mitarbeiter die Daten und fassen diese in einem Schlussbericht für Sie zusammen.

individuelles Angebot anfordern